Computerbranche: Nur 4 % der Chefs sind Frauen

Posted by on 6. März 2012

Abb.: Bitkom

Berlin, 6.2.2012: Frauen stellen nur 15 Prozent der festangestellten Mitarbeiter in der informationstechnologischen Wirtschaft (IT) in Deutschland, von den Führungskräften sind hier sogar nur vier Prozent weiblich. Das hat eine Umfrage des Hightech-Branchenverband “Bitkom” (Berlin) unter 700 IT-Unternehmen im Vorfeld des Frauentages am 8. März ergeben. Die Branche werbe aber bereits um mehr weibliche Mitarbeiter, betonte der Verband nachdrücklich. Letzteres ist kein Wunder: In der Bundesregierung gibt es seit Monaten Diskussionen über eine verbindliche Frauenquote in den Führungsetagen der freien Wirtschaft.Wir brauchen einen gesellschaftlichen Bewusstseinswandel, damit sich die Karrierewege von Frauen und Männern angleichen können“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder während der Computermesse “CeBIT” in Hannover.  Die Unternehmen hätten erkannt, dass weibliche Fach- und Führungskräfte für einen dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg dringend gebraucht werden. Ziel sei es, den Anteil weiblicher Fachkräfte bis zum Jahr 2020 im Schnitt auf 25 Prozent und den Frauenanteil in Managementpositionen auf 15 Prozent zu steigern.

Allerdings verwies Rohleder auch auf ein ernstes Hindernis: „Das Interesse junger Frauen an technischen Studiengängen und Ausbildungsberufen ist noch zu gering.” Heiko Weckbrodt

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>