Falscher GVU-Virus erpresst Internetnutzer

Posted by on 21. März 2012
Der angebliche GVU-Trojaner. Abb.: GVU

Der angebliche GVU-Trojaner. Abb.: GVU

Berlin, 21.3.2012: Seit gestern ist ein Schadprogramm im Umlauf, das sich als Botschaft der “Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen” (GVU) ausgibt, wie die in Berlin ansässige Gesellschaft mitteilte. Startet ein Nutzer auf einem befallenen Rechner seinen Firefox oder einen anderen Internet-Browser, erscheint eine bildschirmfüllende Meldung – angeblich von GVU und vom “Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik” (BSI) -, in dem mitgeteilt wird, mit diesem Computer seien Raubkopien gezogen worden und daher sei er gesperrt worden. Gegen eine Zahlung von 50 Euro per Paysafecard könne der PC wieder entsperrt werden.

Die GVU distanzierte sich von dem Virus und forderte Betroffene auf, Anzeige bei der Polizei zu stellen. Das Schadprogramm werde anscheinend durch eine Porno-Werbung installiert. Im Übrigen führe auch eine Zahlung nicht dazu, dass der befallene Rechner wieder nutzbar werde. hw

6 Responses to Falscher GVU-Virus erpresst Internetnutzer

  1. Florian

    es gibt eine einfache lösung und zwar wenn man den pc im abgesicherten modus startet einen 2ten benutzer mit admin rechten erstellen und dannn normal starten sich auf dem standart user anmelden und dann wenn der virus da ist einfach strg alt entf drücken dann benutzer wechseln dan den 2ten user nehem und in windows einfach über die suche cmd.exe und utilman.exe auswählen die cmd.exe kopieren und in utilman.exe umbenenen (backup machen von utilman) dann abmelden und denn user mit dem virus anwählen dann strg alt entf drücken und dann unten auf dem kleinen button drücken und dann das eingeben “\Users\[Accountname]\AppData\Roaming\Mi­crosoft\Windows\Start Menu\programs\Startup”

  2. Ralf

    kann es nicht sein, dass der virus nach ein paar tagen einfach wieder verschwindet? ich hatte schon einmal so einen trojaner und sollte 100€ zahlen, der ging jedoch nach 3-4 tage wieder weg.

  3. Mike

    Hab mir den Virus auf Youtube eingefangen. Mit F-Secure von Kabel Deutschland ist er erkannt und beseitigt worde. Rechner läuft wieder normal!!!!

  4. joe

    muste auch alle neu machen totaler verlust

    rescue und alles andere hat nicht geholfen

    hab auch eine anzeige gemacht aber bringen wird es wohl nichts

  5. Roman

    Ich habe den auch durch das sehen eines Videos auf Youtube bekommen, da es ein Pop-Up geöffnet hat. Ich habe alles versucht um ihn wieder weg zu bekommen. Nicht mal der abgesicherte Modus hilft. Versuche gerade mit Eingabeaufforderung zu Arbeiten. Danke, wenn einer eine Möglichkeit hat , die den Virus blockt bitte Melden. Dank

  6. Michael

    Ich habe jede Möglichkeit und jeden Tipp bzw. jede Anleitung im Internet ausprobiert, doch der Trojaner ging einfach nicht weg. Ich muss da eine aktuelle Version gehabt haben, selbst die Rescue-CDs haben nicht geholfen. Habe das System dann neu aufgesetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>