Monate: April 2012

Samsung stößt Nokia vom Thron: Handy-Markt unter Smartphone-Druck

Scottsdale, 30.4.2012: Samsung hat Nokia als einst unangefochtenen Platzhirsch im Handy-Markt verjagt: Zwar konnten die Finnen im Jahr 2011 mehr Mobiltelefone (417 Millionen Stück) verkaufen als der taiwanische Mischkonzern (329 Millionen Stück) verkaufen – aber umsatzseitig setzte sich Samsung mit 48,2 Milliarden Dollar (36,5 Milliarden Euro) klar an dies Spitze vor Nokia (33,3 Milliarden Dollar = 25,2 Milliarden Euro). Das geht aus einer Analyse des US-Marktforschungsunternehmens „IC Insight“ (Scottsdale/Arizona) hervor. Der Grund liegt auf der Hand: Nokia hat den Trend hin zu den teureren Computertelefonen (Smartphones) zu lange verschlafen. Scottsdale, 30.4.2012: Samsung hat Nokia als einst unangefochtenen Platzhirsch im Handy-Markt verjagt: Zwar konnten die Finnen im Jahr 2011 mehr Mobiltelefone (417 Millionen Stück) verkaufen als der taiwanische Mischkonzern (329…

“Liga total” in der Mobile-TV-App fürs iPhone

Billigvariante des Telekom-Bezahlfernsehens interessantes Angebot für Fußballfans Alle Spiele der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga live aufs Handy – das klingt bei einem Preis von nur 5 Euro pro Monat nach einem Super-Angebot. Auf den ersten Blick überrascht die Billigvariante des Telekom-Bezahlfernsehens „Liga-total“ in der „Mobile-TV“-App fürs iPhone auch mit guter Bild- und Tonqualität. Da das Ganze aber nur über die Mobilfunkverbindung funktioniert und nicht zum Beispiel über WLAN, geht es bei Bild und Ton oft nicht ruckelfrei über das Handy. Billigvariante des Telekom-Bezahlfernsehens interessantes Angebot für Fußballfans Alle Spiele der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga live aufs Handy – das klingt bei einem Preis von nur 5 Euro pro Monat nach…

TU Dresden: Blutzucker soll Bio-Brennstoffzelle antreiben

Dresden, 30.4.2012: Winzig kleine Bio-Brennstoffzellen statt Batterien sollen in Zukunft Herzschrittmacher und andere Implantate in den Körpern von Patienten antreiben, wenn es nach Dr. Dan Wen von der TU Dresden geht: Sie will Platin-Nanoteilchen mit Enzymen kombinieren und daraus kleine „Kraftwerke“ konstruieren, die vom Zucker und Sauerstoff im Blutkreislauf angetrieben werden. Dresden, 30.4.2012: Winzig kleine Bio-Brennstoffzellen statt Batterien sollen in Zukunft Herzschrittmacher und andere Implantate in den Körpern von Patienten antreiben, wenn es nach Dr. Dan Wen von der TU Dresden…

„Botanicula“: Zauberhaftes Öko-Adventure kommt ohne Worte aus

Der eine oder andere wird sich vielleicht noch an das wunderbare Roboter-Adventure „Machinarium“ erinnern, das mit seinen schönen, handgezeichneten Szenen ganz ohne Worte auskam. In „Botanicula“ rollen Daedalic und Amanita („Harveys neue Augen“) diese Konzept nun vom andere Ende her auf, nämlich biologisch statt technologisch. Der eine oder andere wird sich vielleicht noch an das wunderbare Roboter-Adventure „Machinarium“ erinnern, das mit seinen schönen, handgezeichneten Szenen ganz ohne Worte auskam. In „Botanicula“ rollen Daedalic und Amanita…

DVD „Sherlock Holmes“: Der Meisterdetektiv als exzentrischer Boxer

An Athur Canon Doyles Meisterdetektiv haben im Laufe der Jahrzehnte schon viele Filmemacher laboriert: Ganze vorneweg die Hollywood Verfilmungen mit Basil Rathbone, aber auch Sherlock Holmes als Knabe und die jüngere BBC-Produktion mit Holmes als arroganter Jung-Schnösel. Eine der interessantesten Interpretationen stammt aus der Feder von Madonna Ex-Macker Guy Ritchie, der die Detektivgeschichten im Stile von „Snatch“ adaptiert hat: Schmutzig, skurril und actionreich. An Athur Canon Doyles Meisterdetektiv haben im Laufe der Jahrzehnte schon viele Filmemacher laboriert: Ganze vorneweg die Hollywood Verfilmungen mit Basil Rathbone, aber auch Sherlock Holmes als Knabe und die…

Kaum einer liest sie: Frage-Antwort-Stil für AGBs im Netz vorgeschlagen

Berlin, 29.4.2012: Der deutsche Hightech-Verband “Bitkom” hat Diensteanbietern im Internet geraten, die Kernaussagen ihrer “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” (AGB) im netztypischen Frage-Antwort-Stil abzufassen – zusätzlich zu den juristischen Formulierungen. Denn eine Aris-Umfrage unter 1300 Deutschen hat ergeben, dass nur 22 Prozent der Internetnutzer die Geschäftsbedingungen von Online-Anbietern regelmäßig lesen – lediglich sechs Prozent darunter tun dies immer. Berlin, 29.4.2012: Der deutsche Hightech-Verband “Bitkom” hat Diensteanbietern im Internet geraten, die Kernaussagen ihrer “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” (AGB) im netztypischen Frage-Antwort-Stil abzufassen – zusätzlich zu den juristischen Formulierungen. Denn eine Aris-Umfrage…

„Risen 2“ im Test: Mit Piratenschläue gegen Titanenkraft

So richtig sicher ist sich der „Risen“-Held nicht, ob er im ersten Teil des Rollenspiels zu klug gehandelt hat: Immerhin hat er die Titanen entfesselt und die schnabulieren nun ein Schiff nach dem anderen weg, das auf den Südseeinseln anlegen will. Aber vielleicht kann Piraten-Kapitän Stahlbart helfen? Der weiß angeblich, wo eine Mega-Anti-Titanen-Harpune zu finden ist. Und so begibt sich in „Risen 2“ unser namenloser Heros auf Undercover-Mission, um sich in Stahlbarts Mannschaft einzuschleichen… So richtig sicher ist sich der „Risen“-Held nicht, ob er im ersten Teil des Rollenspiels zu klug gehandelt hat: Immerhin hat er die Titanen entfesselt und die schnabulieren nun ein…

Internetagenturen: deutscher Markt wächst auf 886 Millionen Euro

Düsseldorf/Dresden, 27.4.2012: Die deutsche Digitalwirtschaft wächst: Die Internetagenturen in der Bundesrepublik haben im vergangenen Jahr einen Honorarumsatz von über 886,33 Millionen Euro erwirtschaftet. Das teilte der „Bundesverband Digitale Wirtschaft” (BVDW) mit. Allein die 150 leistungsfähigsten Unternehmen dieser Branche hätten ihr Marktvolumen um acht Prozent steigern können. Düsseldorf/Dresden, 27.4.2012: Die deutsche Digitalwirtschaft wächst: Die Internetagenturen in der Bundesrepublik haben im vergangenen Jahr einen Honorarumsatz von über 886,33 Millionen Euro erwirtschaftet. Das teilte der „Bundesverband Digitale Wirtschaft” (BVDW)…

TU Dresden erhält für 32 Mio. € neues Elektronik-Technikum

Dresden, 27.4.2012: Die Elektronikforscher der TU Dresden erhalten für 32 Millionen Euro ein neues Technikum mit Reinräumen und Laboren. Das 2000 Quadratmeter fassede Technikum am Nordrand des TU-Campus ist inzwischen rohbaufertig und soll im zweiten Halbjahr 2013 an die Forscher übergeben werden, teilte das sächsische Finanzmiisterium heute mit. Hauptnutzer sind dann die TUD-Institute für Aufbau- und Verbindungstechnik der Elektronik (IAVT), das Zentrum für mikrotechnische Produktion (ZµP) und das Institut für Festkörperelektronik (IFE). hw   Dresden, 27.4.2012: Die Elektronikforscher der TU Dresden erhalten für 32 Millionen Euro ein neues Technikum mit Reinräumen und Laboren. Das 2000 Quadratmeter fassede Technikum am Nordrand des TU-Campus ist inzwischen…

Ab Montag kein analoges TV-Signal mehr per Sat – nur “paar Tausend Haushalte” betroffen

Berlin, 27.4.2012: Wer Fernsehen noch analog per Satellitenschüssel empfängt, ist der 30. April 2012 ein schwarzer Montag: 3 Uhr in der Frühe schaltet Astra dann das analoge Sat-Signal aus. Allerdings wird nach Schätzung des Hightech-Verbandes “Bitkom” nur für “höchstens einige Tausend Haushalte” der Bildschirm schwarz bleiben – in den vergangenen Monaten hatte es eine massive Umrüstwelle gegeben, so dass in einigen Elektronikgeschäftern die Digital-Empfänger sogar knapp wurden. Berlin, 27.4.2012: Wer Fernsehen noch analog per Satellitenschüssel empfängt, ist der 30. April 2012 ein schwarzer Montag: 3 Uhr in der Frühe schaltet Astra dann das analoge Sat-Signal aus. Allerdings…

Acht Milliarden Dollar: TSMC steckt mehr Geld in neue Chipfabriken

Hsinchu, 27.4.2012: Das taiwanesische Halbleiter-Unternehmen TSMC wird in diesem Jahr über acht Milliarden Dollar (6,1 Milliarden Euro) investieren und damit rund zwei Milliarden mehr als noch zu Jahresbeginn vorgesehen. Diese Erhöhung hat nun der Vorstand des Auftragsfertigers (Foundry) in Hsinchu beschlossen. Davon werden unter anderem 1,05 Mrd. $ zusätzlich in den Kapazitätsausbau für 28-Nanometer-Chips in den TSMC-Fabriken fließen und weitere 770 Millionen in die Entwicklung der 20-Nanometer-Technologie. Hsinchu, 27.4.2012: Das taiwanesische Halbleiter-Unternehmen TSMC wird in diesem Jahr über acht Milliarden Dollar (6,1 Milliarden Euro) investieren und damit rund zwei Milliarden mehr als noch zu Jahresbeginn vorgesehen. Diese…

Dresdner Forscher wollen supraleitende Schwebebahn in Rossendorf bauen

Dresden, 27.4.2012: Wer heute den Forschungscampus in Rossendorf besucht, den einst die DDR-Kernphysiker dem Wald entrissen hatten, der sollte Wanderlust in seinen Knochen spüren: Das inzwischen das „Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf“ (HZDR) beherbergende Areal ist extrem weitläufig und verlangt den Wissenschaftlern gute Kondition ab. Doch das soll sich ändern, wenn es nach einer Gruppe Dresdner Forschern und -firmen geht. Ihre Idee: Sie wollen auf dem HZDR-Gelände eine weltweit einzigartige Expressbahn bauen, die dank innovativer Supraleit-Technologie über dem Boden schwebt, Besucher wie Wissenschaftler wie ein geölter Blitz von einem Institut zum anderen bringt und dabei auch noch „Öko“ vom Feinsten ist: Die Supraleit-Schwebebahn kennt keinen Rollwiderstand, verbraucht nur wenig Strom und etwas flüssigen Stickstoff. Dresden, 27.4.2012: Wer heute den Forschungscampus in Rossendorf besucht, den einst die DDR-Kernphysiker dem Wald entrissen hatten, der sollte Wanderlust in seinen Knochen spüren: Das inzwischen das „Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf“ (HZDR)…

“Crysis 2″ wird trotz Kritik deutsche Computerspiel des Jahres

Berlin, 26.4.2012: Trotz der gestrigen “Killerspiel”-Kritik durch die CDU ist der Egoshooter “Crysis 2″ heute in Berlin zum Deutschen Computerspiel des Jahres gekürt worden. In dr Sparte “Bestes Jugendspiel” konnte sich wieder mal Daedalic mit dem aufgedrehten Adventure “Harveys neue Augen” durchsetzen, bestes Kinderspiel wurde “The Great Jitters: Pudding Panic”. Berlin, 26.4.2012: Trotz der gestrigen “Killerspiel”-Kritik durch die CDU ist der Egoshooter “Crysis 2″ heute in Berlin zum Deutschen Computerspiel des Jahres gekürt worden. In dr Sparte “Bestes Jugendspiel” konnte…

eBücher und Kinderförderung: Studie legt Bibliotheken Modernisierungskurs nahe

Nur 29 % der Deutschen gehen regelmäßig in Bibliotheken Berlin/Dresden, 26.4.2012: Die deutschen Bibliotheken könnten wieder mehr Leser gewinnen, wenn sie sich modernisieren, mehr digitale Angebote aufbauen und frühkindliche Leseförderprogramme unterstützen. Das geht aus einer Studie des „Deutschen Bibliotheksverbandes“ (DBV) und des Instituts für Lese- und Medienforschung der „Stiftung Lesen“ hervor, die sich auf eine Umfrage unter 1300 Deutschen ab 14 Jahren stützt. Diese Befragung zeigt aber auch: Im „Literaturland Deutschland“ nutzen nur 29 Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen regelmäßig eine öffentliche Leihbücherei. Nur 29 % der Deutschen gehen regelmäßig in Bibliotheken Berlin/Dresden, 26.4.2012: Die deutschen Bibliotheken könnten wieder mehr Leser gewinnen, wenn sie sich modernisieren, mehr digitale Angebote aufbauen und frühkindliche Leseförderprogramme…

Längst kein Nerd-Zeug mehr: 99 % der Mädchen nutzen das Internet

Berlin, 26.4.2012: Galten Computer und Netzwerke noch vor ein paar Jahren als Domäne pickliger Jungs und vereinsamter Nerds, hat das Internet dafür gesorgt, dass die Rechentechnik auch die letzte Bastion des Widerstands überwunden hat: Mittlerweile nutzen 99 Prozent aller Mädchen und jungen Frauen zwischen 14 und 29 Jahren das Internet, teilte der Hightech-Verband “Bitkom” in Berlin heute anlässlich des sogenannten “Girls Day” mit. Berlin, 26.4.2012: Galten Computer und Netzwerke noch vor ein paar Jahren als Domäne pickliger Jungs und vereinsamter Nerds, hat das Internet dafür gesorgt, dass die Rechentechnik auch die letzte Bastion des…