Wirtschaftspolitik

Wirtschaftspolitik

MINT-Mädels räumen mit Klischees auf

Junge Technikerin beleuchtet im Buch „Technik-Girl“ Klischees und Ängste in Männerdomänen Nerd-Mädchen Stefanie Mühlsteph rührt die Werbetrommel für das „Technik-Girl“: In ihrem gleichnamigen neuen Buch stellt die 26-jährige Elektrotechnikerin und bekennende „Nerdine“ Physikerinnen, Mechatronikerinnen, Programmiererinnen und andere weibliche Hightech-Lebensentwürfe vor, um Mädchen Mut zu machen, in diese männlichen Domänen selbst vorzustoßen. Denn die sollen sich … Weiterlesen »

Kategorien: Bücherkiste, Chipbranche/Hightech, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , , , | Schreib einen Kommentar

TU Dresden startet Vortragsreihe über Innovationen

Dresden, 14. April 2014: Die TU Dresden startet morgen eine öffentliche Vortragsreihe über Innovationen. Die Gemeinsamkeiten von Innovationen und Evolution, die Grenzen organisierter Innovationspolitik und gesellschaftliche Folgen technologischer Neuerungen sind nur einige der Themen, mit denen sich hochkarätige Referenten dabei auseinandersetzen werden.

Kategorien: Forschung, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Neuer Arbeitskreis soll EU-Elektronikmilliarden akquirieren

Sachsen hofft auf dickes Stück vom ECSEL-Kuchen aus Brüssel Dresden/München, 7. April 2014: Um wenigstens einen Teil der Milliarden-Förderung abzufassen, die die EU im Rahmen ihres neuen „ECSEL“-Programms für den Ausbau der europäischen Mikroelektronik versprochen hat, haben Industrievertreter und Forscher heute in München den „Arbeitskreis ECSEL Germany“ gegründet. Das teilte das sächsische Wirtschaftsministerium mit, das … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

55 Millionen Euro für Dresdner Leistungselektronik-Forschung

Dresden, 2. April 2014: Um moderne Leistungselektronik für die Energiewende billiger und schneller verfügbar zu machen und den Halbleiterstandort Deutschland zu stärken, haben EU, Bund und Land heute ein mit 55 Millionen Euro dotierte Forschungsprogramm „eRamp“ in Dresden gestartet. Während der dreijährigen Projektlaufzeit sollen neben besseren Chip-Gehäusen vor allem auch neue Fertigungsmethoden entwickelt werden, um … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Mehr Investitionen in Sachsen, Exporte sinken jedoch

Dresden/Limbach-Oberfrohna, 31. März 2014: Die „Wirtschaftsförderung Sachsen“ hat im vergangenen Jahr 22 Neuansiedlungen und Unternehmenserweiterungen begleitet, die insgesamt 1121 Arbeitsplätze neu geschaffen und Investitionen von zirka 329 Millionen Euro ausgelöst haben – knapp zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Das hat WFS-Geschäftsführer Peter Nothnagel heute am Rande einer Fabrikeinweihung der „USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH“ … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

DGB: Mindestlohn entlastet Sachsens Kommunen um 300 Mio. Euro

Dresden, 29. März 2014: Der neue Mindestlohn wird den Bund und die Rathauskassen der Kommunen in Sachsen um knapp 300 Millionen Euro pro Jahr entlasten, schätzt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB). „Nicht nur Geringverdiener bekommen durch den Mindestlohn mehr Geld, sondern auch die sächsischen Kommunen werden deutlich entlastet“, betonte die sächsische DGB-Vorsitzende Iris Kloppich in Dresden.

Kategorien: News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , | Schreib einen Kommentar

Lehrer fordern Informatik als Pflichtfach

Berlin, 24. März 2014: Knapp drei Viertel aller Lehrer haben sich in einer „Aris“-Umfrage unter 502 Pädagogen dafür ausgesprochen, Informatik zum Pflichtfach an deutschen Schulen zu machen. Das teilte der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin mit, der die Umfrage in Auftrag gegeben hatte.

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Bitkom: Rundfunkgebühr noch zu hoch

Berlin, 14. März 2014: Eine weitere Absenkung der Rundfunkgebühr hat der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin gefordert. „Die Rundfunkgebühr war bei der Umstellung auf eine Haushaltsgebühr wie erwartet zu hoch angesetzt. Die Mehreinnahmen sollten über geringere Beiträge vollständig zurückgeführt werden und den Beitragszahlern zugute kommen“, erklärte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Kategorien: Internet & Web 2.0, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar

IHK Dresden: Schrumpfende EU-Gelder in Innovations-Programme stecken

Knapp 900 Millionen sollen in Förderprogramme fließen Dresden, 13, März 2014: Knapp 900 Millionen Euro aus den schrumpfenden EU-Fördertöpfen soll der Freistaat Sachsen bis 2020 in die Innovationsförderung der sächsischen Wirtschaft stecken. Das hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden gefordert.

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schreib einen Kommentar

Hightech-Branche will 10.000 neue Jobs schaffen

ITK wächst in Deutschland aber nur halb so schnell wie weltweit Berlin/Hannover, 9. März 2014: Rund 10.000 neue Arbeitsplätze wird die informationstechnologische und Telekommunikations-Wirtschaft (ITK) in der Bundesrepublik in diesem Jahr schaffen. Das hat der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ kurz vor der Eröffnung der „CeBit“ in Hannover eingeschätzt. Laut Verband wird die deutsche ITK 2014 rund … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , , | Ein Kommentar