Wirtschaftspolitik

Wirtschaftspolitik

Dresdner Portal angelt nach Forschern und Investoren

Modernisierte Netzseite „invest.dresden.de“ wirbt für Wissenschafts-Standort Dresden, 19. Juli 2014. Die Dresden-Vermarkter wollen künftig digital und doch „emotionaler“ und „personalisierter“ für den Wirtschafts- und Forschungsstandort werben. Das hat Bettina Bunge, die Chefin der „Dresden Marketing Gesellschaft“ (DMG), angekündigt. Als Teil einer mit 600.000 Euro dotierten Kampagne, um die Stadt als Hightech-Standort bekannter zu machen, haben … Weiterlesen »

Kategorien: Forschung, Internet & Web 2.0, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Ukraine-Krise und Schwellenländer bremsen ostdeutschen Maschinenbau aus

Verband fürchtet Facharbeiter-Mangel durch Rente mit 63 Leipzig, 15. Juli 2014: Entgegen den zunächst rosigen Konjunktur-Erwartungen haben sich Geschäftsklima und Auftragslage im ostdeutschen Maschinenbau jetzt eingetrübt. Das teilte der Landesverband Ost des „Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau“ (VDMA) in Leipzig mit und berief sich dabei auf eine Stimmungsumfrage unter 350 Unternehmen. Der Verband machte dafür … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , | Schreib einen Kommentar

Anti-Spion-Erlass des Bundes umstritten

Berlin, 15. Juli 2014: Als richtig, aber noch zu vage hat der Hightech-Verband „Bitkom“ den neuen „No-Spy-Erlass“ des Bundesinnenministeriums kommentiert. Demnach bekommen bei sicherheits-sensiblen Aufträgen des Bundes künftig nur noch jene Unternehmen zum Zuge, die garantieren können, dass keine ausländischen Geheimdienste an vertrauliche Informationen gelangen – eine Antwort Berlins auch auf die NSA-Affäre.

Kategorien: Internet & Web 2.0, News, Recht & Technik, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , | Schreib einen Kommentar

Sachsen will sich von ZMDi-Anteilen trennen

Land hält noch 10 % am Elektronikzentrum Dresden, 12. Juli 2014: Der Freistaat Sachsen will sich von seiner Minderbeteiligung am Mikroelektronik-Zentrum „ZMDi“ in Dresden trennen. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar

Bund und Sachsen paktieren bei Fördergeld-Akquise für Chipindustrie

Partner legen jeweils 200 Millionen Euro in den Topf Dresden/Berlin, 10. Juli 2014: Die Sachsen haben nun auch offiziell die Zusage in Berlin bekommen, dass der Bund bis zu 200 Millionen Euro beisteuert, um das milliardenschwere Mikroelektronik-Programm „ECSEL“ der EU anzuzapfen. In Summe könnten dadurch bis zu 1,6 Milliarden in die Chip-Forschung und neue Pilotlinien … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar

Bitkom: Neues IT-Sicherheitsgesetz kostet Wirtschaft 1,1 Milliarden Euro

Berlin, 7. Juli 2014: Das vom Bund geplante Gesetz für mehr Sicherheit in der Informationstechnologie (IT) wird teuer für die Wirtschaft, schätzt der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ unter Berufung auf eine Studie der Beratungsgesellschaft „KPMG“. Demnach sind durch die vorgesehene Meldepflicht für schwere IT-Sicherheitsvorfälle Kosten in Höhe von rund 1,1 Milliarden Euro pro Jahr zu erwarten.

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: | Schreib einen Kommentar

Sachsen im Aufschwung

Ifo prognostiziert solides Wirtschaftswachstum für 2014/15 Dresden, 3. Juli 2014: In Sachsen geht es vorerst aufwärts: Die Dresdner Forscher des ifo-Instituts rechnen in diesem Jahr mit 1,9 Prozent Wirtschaftswachstum im Freistaat, im kommenden Jahr mit 2,1 Prozent. Damit wird die hiesige Wirtschaft nicht ganz so stark zulegen wie die gesamtdeutsche (plus 2 bzw. 2,2 Prozent … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Kommentar: DE-Mail ist eine Totgeburt

Ich halte die DE-Mail für eine Totgeburt und bin daher recht skeptisch, ob dem Pilotprojekt „DE-Mail-City“ allzu viel Erfolg beschieden sein wird. Warum? Das Modell „DE-Mail“ ist zu umständlich und außerdem nicht ohne Wenn und Aber kostenlos. Wer bitte wird soll bereit sein, die Mühen einer DE-Mail-Registrierung auf sich zu nehmen, sich ein eAusweis-Lesegerät zulegen, … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, Internet & Web 2.0, Kommentar & Glosse, Recht & Technik, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , | Schreib einen Kommentar

Milliarden-Infusion für Sachsens Chipindustrie

Bund beteiligt sich mit 200 Millionen Euro Dresden/Berlin. Der Bund hat jetzt 200 Millionen Euro Fördergelder für die sächsische Mikroelektronik zugesagt. Damit kann die Chipindustrie im Freistaat nun das EU-Förderprogramm „ECSEL“ anzapfen – in Summe können dadurch im Zeitraum 2014-2020 bis zu 1,6 Milliarden Euro in neue Hightech-Pilotanlagen, Elektronikforschungen und andere Schlüsseltechnologieprojekte im Freistaat fließen. … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dresden muss Nanoelektronikzentrum durch Eilkredit retten

NanoZ war für Stadt bisher ein Millionengrab Das Nanoelektronik-Zentrum (NanoZ) in den alten ZMD-Gebäuden in Klotzsche hat sich für die Stadt als Mehrheitseigner als Serie teurer Misserfolge erwiesen: Statt eines mit Laboren und Hightech-Firmen wohlgefüllten und selbsttragenden Technologiezentrums ist daraus ein einziges Zuschussgeschäft geworden. Um eine Pleite abzuwenden, muss die Stadt nun fast eine Million … Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, Forschung, News, Wirtschaftspolitik | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar