Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tablet

Das neue iPad 3 mkit Retina-Display. Abb.: Apple

iPad 3. Abb.: Apple

Als Tablet bzw. Tablettrechner werden tragbare Computer (meist nicht größer als DIN-A-4-Format) bezeichnet, die anders als “Notebooks” bzw. “Laptops” keine eigene Tastatur haben, sondern durch Fingergesten auf einem berührungssensitiven Bildschirm gesteuert werden. Im Unterschied zu den kleineren “Smartphones” sind sie meist nicht für Mobilfunk-Telefonate geeignet. Da die meisten Tablets aber Kameras haben, sind Videotelefonate (z. B. per Skype oder Facetime) möglich. Die bekanntesten Tablets sind die iPads von Apple und die “Kindle Fire”-Geräte von Amazon.

Der Asina-Tablettrechner soll Senioren im Alltag daheim helfen - und auch Omis Blutdruck im Auge behalten. Foto: Exelonix

Wenn der Senior zum Irrläufer wird, schlägt das Tablet Alarm

Dresdner TU-Ausgründung „Exelonix“ zeigt zur CeBit digitalen Assi für Rentner Dresden/Hannover, 12. März 2015: Was macht Omi jetzt wohl ganz allein in ihrer Wohnung in Meck-Pomm? Sie ist in letzter Zeit so vergesslich – nicht dass sie jetzt ganz verwirrt durchs Dorf irrt… Dem einen oder anderen Angehörigen hochbetagter Rentner werden solche Gedanken wohl schon gelegentlich durch den Kopf gegangen sein, verbunden mit der unerfreulichen Aussicht, die liebe Großmutter bald zum Umzug ins Heim überreden zu müssen. Um eben diesen Punkt hinauszuschieben und Senioren auch im hohen Alter noch ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, dabei soll demnächst ein digitaler Senioren-Assistent aus Sachsen helfen: Die Dresdner Firma „Exelonix“ zeigt nun zur CeBit in Hannover (16. bis 20 März 2015) einen Tablettrechner namens „Asina“, der sich mit zahlreichen Geräten und Sensoren in einer Rentner-Wohnung vernetzt – und zum Beispiel jüngere Angehörige per Internet fernalarmiert, wenn Omi oder Opi zu sehr ungewöhnlichen Zeiten aus dem Haus gehen oder daheim stürzen. Dresdner TU-Ausgründung „Exelonix“ zeigt zur CeBit digitalen Assi für Rentner Dresden/Hannover, 12. März …

Jeder 10. Senior arbeit mit Tablettrechnern. Foto: Bitkom

Jeder zehnte Senior nutzt Tablets

Berlin, 23. Januar 2015: Die intuitive Bedientechnik von Tablettrechnern (Tablets) findet auch unter Senioren recht großen Zuspruch: Fast jeder zehnte Senior jenseits der 65 nutzt solche Computer – für eine Generation, die nicht mit Radios und nicht mit Computern groß geworden ist, ein recht beachtlicher Wert. Berlin, 23. Januar 2015: Die intuitive Bedientechnik von Tablettrechnern (Tablets) findet auch unter Senioren recht großen Zuspruch: Fast jeder zehnte Senior jenseits der 65 nutzt solche Computer – für eine…

Der Handel hat im Weihnachtsgeschäft 2014 etwas mehr Umsatz mit Hightech-Geschenken gemacht. Foto: Bitkom

Mehr Tablets und Smartphones unterm Weihnachtsbaum

Insgesamt leichtes Umsatzplus für Elektronikhandel im Weihnachtsgeschäft Berlin, 23. Dezember 2014: Das diesjährige Weihnachtsgeschäft hat dem deutschen Elektronikgeräte-Handel ein leichtes Umsatzplus beschert. Das hat der Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin mitgeteilt. Besonders gefragt waren Tablettrechner (Tablets) und Computertelefone (Smartphones), aber auch hochauflösende „Ultra HD“-Fernseher. Insgesamt leichtes Umsatzplus für Elektronikhandel im Weihnachtsgeschäft Berlin, 23. Dezember 2014: Das diesjährige Weihnachtsgeschäft hat dem deutschen Elektronikgeräte-Handel ein leichtes Umsatzplus beschert. Das hat der Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin mitgeteilt….

Tablets und Smartphones beliebteste Hightech-Weihnachtsgeschenke

Berlin 28. November 2014: Tablettrechner und Computertelefone (Smartphones) sind in diesem Jahr die beliebtesten Hightech-Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr: Jeweils 26 Prozent der Deutschen wollen solche Geräte zu Weihnachten verschenken oder haben, wie eine Umfrage von „Aris“ und „Bitkom Research“ ergeben hat. Berlin 28. November 2014: Tablettrechner und Computertelefone (Smartphones) sind in diesem Jahr die beliebtesten Hightech-Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr: Jeweils 26 Prozent der Deutschen wollen solche Geräte zu Weihnachten verschenken oder…

Der deutsche PC-Markt wächst nach langer Krise wieder. Foto (bearbeitet): Heiko Weckbroidt

Deutscher PC-Markt erholt sich wieder

12 % Plus erwartet Berlin, 27. Oktober 2014: Nach Jahren des Siechtums –vor allem infolge des Tablet- und Smartphone-Booms – wächst der deutsche Markt für PCs und Notebooks wieder: Für dieses Jahr prognostiziert das „European Information Technology Observatory“ (EITO) ein Umsatzplus von zwölf Prozent auf 6,1 Milliarden Euro. „Man sollte den PC-Markt nicht vorschnell abschreiben“, kommentierte Dieter Kempf, Präsident des deutschen Hightech-Verbandes „Bitkom“, zu dem das EITO gehört. 12 % Plus erwartet Berlin, 27. Oktober 2014: Nach Jahren des Siechtums –vor allem infolge des Tablet- und Smartphone-Booms – wächst der deutsche Markt für PCs und Notebooks wieder: Für…

Das iPad Air 2. Foto: Apple

Apple: Gold-iPad Air 2 ist „dünnstes Tablet der Welt“

Cupertino, 16. Oktober 2014: Apple hat heute in Cupertino das laut eigenen Angaben „dünnste Tablet der Welt“ vorgestellt: Das „iPad Air 2“ ist 6,1 Millimeter dünn, wiegt 469 Gramm und wird auch goldfarben ausgeliefert. Angetrieben wird Apples neuer Tablettrechner vom 64-Bit-Prozessor „A8X“ und mit einem Fingerabdruck-Scanner versehen. Cupertino, 16. Oktober 2014: Apple hat heute in Cupertino das laut eigenen Angaben „dünnste Tablet der Welt“ vorgestellt: Das „iPad Air 2“ ist 6,1 Millimeter dünn, wiegt 469 Gramm und…

Amazons neuer 99-Euro-Kindle für Deutschland. Abb.: Amazon

eBuch-Lesegeräte trotz Tablet-Konkurrenz beliebt

eReader-Preise sinken, Umsatz steigt Berlin, 25. September 2014: Obgleich der Markt vom Smartphone- und Tablet-Boom dominiert wird, kaufen auch immer mehr Deutsche gerne eReader, um elektronische Bücher (eBooks) lesen zu können. In diesem Jahr werden in der Bundesrepublik voraussichtlich 1,2 Millionen eReader verkauft, etwa zwölf Prozent mehr als im Vorjahr, prognostiziert der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“. eReader-Preise sinken, Umsatz steigt Berlin, 25. September 2014: Obgleich der Markt vom Smartphone- und Tablet-Boom dominiert wird, kaufen auch immer mehr Deutsche gerne eReader, um elektronische Bücher (eBooks) lesen zu…

Lange wurden solche Verschmelzungen nur behauptet, nun wachsen Tablets, Smartphones und Fernseher-Welt tatsächlich zusammen. Foto: Bitkom

Wachstum durch Tablets und Smartphones schwächt sich ab

Berlin, 3. September 2014: Neue Geräte-Klassen wie Tablettcomputer (Tablets) und Computertelefone (Smartphones) sorgen weiter für überdurchschnittliche Wachstums-Impulse im deutschen Markt für Unterhaltungselektronik – die Zeit der großen Sprünge ist aber vorbei. Nun ist zu erwarten, dass die bereits seit Jahren beschworene Vernetzung klassischer und neuer Unterhaltungselektronik tatsächlich an Bedeutung gewinnt. Das geht aus Studie „Consumer Electronics 2014“ vor, die der Hightech-Verband „Bitkom“ heute im kurz vor dem Start der Funkmesse „IFA 2014“ in Berlin vorgelegt hat. Berlin, 3. September 2014: Neue Geräte-Klassen wie Tablettcomputer (Tablets) und Computertelefone (Smartphones) sorgen weiter für überdurchschnittliche Wachstums-Impulse im deutschen Markt für Unterhaltungselektronik – die Zeit der großen Sprünge ist aber…

Die "Asina"-Benutzeroberfläche setzt auf eine einfache Kachel-Struktur, um Senioren die bedienung per Fingertippzu erleichtern. Foto: Exelonix

Sächsisches Senioren-Tablet erinnert Rentner an die Pillen

Exelonix Dresden stellt „Asina“ zur IFA vor Dresden/Berlin, 26. August 2014: Drei sächsische Ingenieure und ein Arzt haben ein Senioren-Tablet entwickelt, das Rentnern den Alltag erleichtern und sie zum Beispiel an an die Einnahme ihrer Medikamente erinnern soll. Hinter dem „Asina“ steckt letztlich ein Android-Tablet von Samsung, das von der jungen Dresdner Firma „Exelonix“ mit einer besonders einfach bedienbaren Kachel-Benutzeroberfläche versehen wurde. Das Unternehmen will den „Asina“ nun erstmals der Öffentlichkeit vorstellen – auf der Funkmesse „IFA“ (5.-10. September 2014) in Berlin. Exelonix Dresden stellt „Asina“ zur IFA vor Dresden/Berlin, 26. August 2014: Drei sächsische Ingenieure und ein Arzt haben ein Senioren-Tablet entwickelt, das Rentnern den Alltag erleichtern und sie zum Beispiel…

Die meisten Zeitungen gibts inzwischen auch als App. Foto: ZMG

Immer mehr Zeitungen gibts als App

79 % der Verlage mit Tablet-Offerten Frankfurt am Main, 26. August 2014: Die meisten Zeitungsverlage bieten ihre Nachrichten inzwischen auch als App (Mini-Programm) für Tablett-Rechner an: Offerierten vor einem Jahr erst 54 Prozent aller Zeitungshäuser Tablet-Apps, sind es nun 79 Prozent. Zwei Drittel (2013: 51 Prozent) bieten mittlerweile auch Smartphone-Apps an. Das hat die „Zeitungs-Marketing-Gesellschaft“ (ZMG) aus Frankfurt am Main bei Umfragen unter 83 Verlagen ermittelt. 79 % der Verlage mit Tablet-Offerten Frankfurt am Main, 26. August 2014: Die meisten Zeitungsverlage bieten ihre Nachrichten inzwischen auch als App (Mini-Programm) für Tablett-Rechner an: Offerierten vor einem Jahr…