USB-Staubsauger für versiffte Tastaturen

Wer braucht schon Lappen, wenn es USB-Sauger gibt? Foto: Heiko Weckbrodt

Wer braucht schon Lappen, wenn es USB-Sauger gibt? Foto: Heiko Weckbrodt

Unentbehrlicher Nerd-Stuff im Oiger-Test

Auf mysteriöse Weise neigen PC-Tastaturen dazu, mit der Zeit unglaublich zu verdrecken. Natürlich fällt es dem Nerd im Leben nicht ein zu putzen, gar Wasser und Lappen zur Hand zu nehmen – solange es kein eindeutiges Nerd-Gerät dafür gibt. Das spielt uns glücklicherweise Herr Rossmann in die Hände, der in seinen Märkten für vier Euros einen USB-Mini-Staubsauger verkauft. Und der wird, anders als Staubsauger für den Rest der Menschheit, nicht an eine ordinäre Streckdose angeschlossen, sondern wird nerdgerecht vom PC mit Strom versorgt. Weiterlesen »

Kategorien: Hardware | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar
 
 

US-Halbleiterkonzerne ordern Dresdner Umwelttechnik

DAS-Chef Horst Reichardt. Foto: Heiko Weckbrodt

DAS-Chef Horst Reichardt. Foto: Heiko Weckbrodt

DAS-Chef Reichard: „Nie bis übermorgen warten“

Dresden, 30. August 2014: Als sich in der Hochtechnologie-Industrie der DDR 1990/91 die Auflösungserscheinungen mehrten, standen viele Dresdner Ingenieure vor den wenig verlockenden Alternativen Arbeitsamt oder Abwanderung – und Job-Suche im Westen. Dr. Horst Reichardt, bis dahin Entwickler im ostdeutschen Mikroelektronik-Forschungszentrum ZMD, wählte einen dritten Weg: den Neustart als Selbstständiger, der zu einer fulminanten Dresdner Erfolgs-Story führte. Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, News | Schlagwörter: , , , , , , | Schreib einen Kommentar
 
 

DVD „Dario Argentos Dracula“: Grauenhafter Murnau-Abklatsch

Wenigstens gibt gelegentlich Möpse zu sehen - hier Draculas Leib-Vampyrin. Abb.: BSF

Wenigstens gibt gelegentlich Nakedeis zu sehen – hier Draculas Leib-Vampyrin. Abb.: BSF

Schlampige Vampir-Adaption aus Italien

Der junge Buchhalter Jonathan Harker (Unax Ugalde ) reist auf Bitten von Graf Dracula (Thomas Kretschmann, „Stalingrad“) nach Transsylvanien, um dort dessen Schlossbibliothek zu katalogisieren. Dabei hat er ein Amulett-Bild seiner Geliebten Mina um den Hals, die sofort des Grafen Gier weckt. Der saugt erst den Buchhalter aus, dann dessen Frau – wobei letztere plötzlich Hilfe vom Vampir-Jäger Van Helsing (Rutger Hauer, „Blade Runner“, “Die Mühle und das Kreuz“, “Blood & Flesh“) bekommt… Diese Geschichte ist so alt wie der deutsche Stummfilm – und schaut man sich Dario Argentos Neuverfilmung von „Dracula“ an, so könnte man tatsächlich denken, dass sich der Vampir-Film seit Murnaus „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ (1922) keinen Millimeter vorwärts bewegt hat. Weiterlesen »

Kategorien: Filme | Schlagwörter: , , , , , | 2 Kommentare
 
 

„Das wird richtig cool“ – Starforscher Gene Myers über das Dresdner Systembiologie-Zentrum

Eugene Myers. Abb.: MPI-CBG

Eugene Myers. Abb.: MPI-CBG

Dresden, 28. August 2014: Der US-Bioinformatiker Eugen Myers leitet das neue Zentrum für Systembiologie der Max-Planck-Gesellschaft in Dresden-Johannstadt. Oiger-Redakteur Heiko Weckbrodt hat den 60-jährigen Professor und Genetik-Star über den Sinn und Zweck des Ganzen befragt.

Mir ist natürlich klar: Ein Forscher sucht immer nach Antworten. Aber wozu ist das Zentrum unterm Strich eigentlich nütze?

Myers: Wenn wir hier biologische Zusammenhänge erkennen, kann das letztlich zu einer neuen Medizin, zu neuen Therapien führen – und das betrifft uns alle. Auch sollte man nicht vergessen, dass hier hochkarätige Jobs entstehen, internationale Top-Forscher nach Dresden kommen. Und ich halte es für denkbar, dass aus deren Forschungen auch Firmenausgründungen entstehen, wenn ich da zum Beispiel an unsere Mikroskop-Entwicklungen denke. Weiterlesen »

Kategorien: Forschung, News | Schlagwörter: , , , , , , | Schreib einen Kommentar
 
 

Asteroiden-Aufprall im Weltall

Künstlerische Visualisierung des Asteroiden-Unfalls beim Stern "NGC 2547-ID8". Visualisierung: NASA

Künstlerische Visualisierung des Asteroiden-Unfalls beim Stern “NGC 2547-ID8″. Visualisierung: NASA

Sternbild Segel, 29. August 2014: Der Kosmos gibt sich alle Mühe, „Spitzer“ regelmäßig spektakuläre Shows zu bieten. Diesmal hat das Weltraumteleskop eine Explosion im Sternbild „Segel“ aufgenommen: Um einen 1200 Lichtjahre von uns entfernten Stern mit der Katalognummer „NGC 2547-ID8 sind laut NASA zwei riesige Asteroiden zusammengestoßen, möglicherweise ist auch ein großer Brocken auf einen Protoplaneten eingeschlagen und hat eine enorme Staubwolke erzeugt. Ein ähnlicher Einschlag auf die junge, noch nicht voll erstarrte Erde hat wahrscheinlich vor Millionen Jahren auch unseren Mond in den Erdorbit geschleudert. Weiterlesen »

Kategorien: Astrophysik & Raumfahrt, News | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar
 
 

Physiker schauen der Natur unter die Motorhaube

Gene Myers (r.) freut sich sichtlich über den Baustart für sein Systembiologie-Zentrum in dresden- Foto: Heiko Weckbrodt

Gene Myers (r.) freut sich sichtlich über den Baustart für sein Systembiologie-Zentrum in dresden- Foto: Heiko Weckbrodt

Baustart für Planck-Zentrum für Systembiologie in Dresden

Dresden, 28. August 2014: Der US-Bioinformatik-Star Eugene Myers sowie Vertreter aus Politik und Wissenschaft haben gestern an der Pfotenhauer Straße die ersten Spaten für das neue, 14,5 Millionen Euro teure „Zentrum für Systembiologie Dresden“ (CSBD) in den Johannstädter Boden gerammt. In dem Zentrum der Max-Planck-Gesellschaft wollen rund 130 Physiker, Informatiker, Biologen, Mathematiker und andere Forscher unter Myers Leitung interdisziplinär herausbekommen, wie aus einzelnen organischen Atomverbindungen zunächst molekulare Motoren, dann biologische Zellen und schließlich komplette Lebewesen entstehen. Weiterlesen »

Kategorien: Forschung, News | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar
 
 

„Risen 3“: Die Schatten verdunkeln die Südsee

Der Risen-Held stellt sich mit blankem Stahl den Feuervögeln. Abb.: Deep Silver

Der Risen-Held stellt sich mit blankem Stahl den Feuervögeln. Abb.: Deep Silver

Prachtvolles Rollenspiel vom deutschen Studio „Piranha Bytes“

Kaum sind Titanen und amoklaufende Inquisitoren gestoppt, kriecht die nächste Plage in der Südsee aus ihren Feldlöchern: Schatten-Lords senden ihre dämonischen Schergen und untoten Hunde und nervenden Spinnen über die Dschungelinseln. Die trampeln auf den schönen grünen Wiesen herum, verschrecken Papageien und Eingeborene und meucheln Inquisitoren, Magier und Freibeuter ohne Unterschied. Klaro: Hier wartet eine neue Aufgabe auf den namenlosen Piraten, der uns schon durch „Risen“ 1 und 2 begleitete. Weiterlesen »

Kategorien: Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar
 
 

Neuer Service vom Computer-Oiger: Nachrichtenversand per E-Mail

In eigener Sache: Newsletter bietet wöchentliche Nachrichten-Übersicht

Dresden, 12. Februar 2014: Welche Firmen-Deals sind gerade in der Hightech-Branche im Gange? Welche neuen Spiele lohnen mehr als einen Blick? Wie machen sich die neuesten Tablets im Vergleich? Die Oiger-Redaktion scheut keine Mühen, um unserer lieben Leserschaft möglichst bequeme Pfade zu eröffnen, um sich über das Neueste aus Hightech-Branche, Forschung, Spieleszene, Hardware-Neuerscheinungen und Raumfahrt zu informieren. Über die Registrierfelder ganz oben beziehungsweise rechts im Seitenmenü können Sie sich nun kostenlos einen Newsletter-Dienst einzutragen. Einmal die Woche gibt es für die Abonnenten eine Zusammenfassung der wichtigsten Tech-Nachrichten aus Sachsen und aller Welt. Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: | Schreib einen Kommentar

Neuartige Stahlfilter mit Rossendorfer Ionenkanonen entwickelt

Mit Edelgas durchlöcherte Edelstahlfolien in 10.000-facher Vergrößerung. Foto: HZDR

Mit Edelgas durchlöcherte Edelstahlfolien in 10.000-facher Vergrößerung. Foto: HZDR

Risikokapitalgeber steigen bei Ausgründung „i3“ ein

Dresden-Rossendorf/Hamburg, 28. August 2014: Um kleinste Reststoffe in Proben noch besser heraussieben zu können, haben Dresdner Forscher neuartige Edelstahl-Filter entwickelt, die deutlich effektiver und umweltfreundlicher als herkömmliche Kunststoff-Membranen sein sollen. Hergestellt werden sie, indem Ionenkanonen feine Stahlplättchen mit Edelgas-Atomen beschießen und so Poren erzeugen. Weiterlesen »

Kategorien: Chipbranche/Hightech, Forschung, News | Schlagwörter: , , , , , | Schreib einen Kommentar

Tote Tauben, Kot und Wespen: Dresdner melden jeden Schnulli per Dreck-weg-App

Wespe unterm Mikroskop. Foto: SecretDisc, Wikipedia, GNU-Lizenz

Wespe unterm Mikroskop. Foto: SecretDisc, Wikipedia, GNU-Lizenz

Monatlich rund 100 elektronische Beschwerden

Dresden, 28. August 2014: Die „Dreck-weg-App“ kommt bei den Dresdnern gut an – und es gibt kaum etwas, worüber sie sich nicht elektronisch beschweren: Natürlich Dreckecken und Müllhaufen, für die das Computertelefon-Programm ja auch geschrieben wurde, aber eben auch zum Beispiel auch für um Bäume aufgestapelte Hundekot-Beutel, störende Wespennester, tote Tauben, gar ein verendeter Biber gingen so schon Alarmmeldungen in der Dresdner Stadtverwaltung ein. Weiterlesen »

Kategorien: News, Software | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Internetkriminalität stagniert

Abb.: Bitkom

Abb.: Bitkom

„Phisher“ angeln aber immer aktiver nach Passwörtern

Berlin, 27. August 2014: Bundeskriminalamt (BKA) und andere Polizeibehörden haben im vergangenen Jahr 64.426 Fälle von Internetkriminalität registriert – damit war nur ein geringer Anstieg um ein Prozent zum Vorjahr zu verzeichnen. Allerdings haben einige Deliktgruppen stark zugelegt. So versuchen beispielsweise Passwort-Fischer („Phisher“) immer aktiver, deutschen Netznutzern Kontodaten und andere Informationen zu entlocken. Das geht aus dem „Lagebild Cybercrime“ des BKA und Erhebungen des deutschen Hightech-Verbandes „Bitkom“ hervor. Weiterlesen »

Kategorien: Internet & Web 2.0, News, Recht & Technik | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Sachsen subventioniert Digitalisierung von Kleinkinos

4K-Digitalprojektor von Sony. Foto. Sony

4K-Digitalprojektor von Sony. Foto. Sony

300.000 Euro für umsatzschwache Filmtheater

Dresden/Leipzig, 27. August 2014: Damit auch kleine und umsatzschwache Filmtheater auf digitale Projektion umstellen können, hat der Freistaat Sachsen heute ein zweites Förderprogramm für die Kinodigitalisierung gestartet. Insgesamt stellt das Land dafür 300.000 Euro zur Verfügung beziehungsweise bis zu 15.000 Euro pro Kinosaal. Weiterlesen »

Kategorien: Filme, News | Schlagwörter: , , | Schreib einen Kommentar